Rundwege und Reiserouten

Bergwanderwege

Wanderweg Puig Covatelles

Von der Wohnsiedlung Panorama II aus beginnt eine abwechslungsreiche Route zum Gipfel des Puig de Covatelles. Entlang des Wanderwegs können Sie den typisch mediterranen Wald und einige sehenswerte ländliche Gebäude entdecken.

Startpunkt: Urbanización Panorama II

Strecke: 2,4 km

Dauer: 1 Stunde

Schwierigkeitsgrad: mittel

sendero puig covatelles-001

Wanderweg „Puig del Frare“ und „Font Maria Rosa“

Die Route Font de Maria Rosa („Quelle Maria Rosa“) ist eine der außergewöhnlichsten der Gemeinde Oliva, welche an den Orten Villalonga und Font d’en Carròs vorbeiführt. Die Wanderstrecke beginnt in der Wohnsiedlung Panorama II und führt hinauf auf den Gipfel des Puig del Frare, einem der höchsten Punkte Olivas, von dem aus man die herrliche Aussicht auf die Küste der umliegenden Landkreise La Safor und La Marina genießen kann.

Startpunkt: Urbanización Panorama II

Strecke: 2,5 km

Dauer: 1 Stunde

Schwierigkeitsgrad: mittel

sendero puig frare y font maria rosa-001

Aufstieg zur Burg Santa Anna

Diese Route können Sie in der Calle del Niño beginnen. Nach 50 Metern biegen Sie in die Calle Calvario ein und in dieser Straße beginnt auch schon die Steigung auf dieser Strecke, die uns bis zur Burg Santa Ana führt. Oben angekommen werden wir mit einem herrlichen Panoramablick über die Altstadt, die Strände und den Naturpark Marjal Pego-Oliva belohnt.

Startpunkt: Calle Calvario

Strecke: 1 km

Dauer: 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: niedrig

ruta subida al castillo-001

Radtouren

Naturwanderwerg La Safor – Von Oliva nach Gandia

Die Route verläuft entlang der alten Bahnstrecke Carcaixent-Dénia, auf der die wohl älteste Schmalspurbahn des spanischen Festlands verkehrte (1864) und welche für den Handel mit Orangen und Seide gebaut wurde. Die Tour startet in Oliva am Ende des Paseo de Joan Fuster auf dem Radweg in Richtung Piles. Die Strecke ist gerade und angenehm und Sie können die Bewässerungsanlagen in den Orangenhaine entlang des Wegs beobachten. Der Weg führt bis nach Gandia. Dort angekommen sind, sollten Sie nicht versäumen, den Parque de la Estación („Bahnhofspark“) besuchen, wo eine alte und restaurierte Lokomotive ausgestellt ist.

Startpunkt: Radweg Oliva-Gandia

Strecke: 6,5 km

Dauer: 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: niedrig

Mit dem Rad entlang des Xiricull

Die Radtour beginnt an der Kreuzung zwischen Paseo de Ladrillares und Camí de la Carrasca. Die Strecke hat eine leichte Neigung im Gebiet von les Mines, und beginnt ab Pujalet zu steigen bis sie an der Font del Xiricull („Quelle des Xiricull“) ankommen. Über den Camino de la Santa Fe kehren Sie zurück nach Oliva und kommen am Berg Cavall Bernat vorbei.

Startpunkt: Paseo Ladrillares

Strecke: 5 km

Dauer: 2 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel

en bici xiricull-001

Mit dem Fahrrad zur Font Salada und zum Naturschutzgebiet Marjal Pego-Oliva

Diese Route beginnt an der Schule Gabriel Císcar oder Alfadalí. Der Weg verläuft eben zwischen Organgenbäumen entlang des Camí Vell de Pego. Nehmen Sie den Abzweig nach l’Aigüera de Sant Josep, um an die Thermalquelle Font Salada („Salzige Quelle“) zu gelangen: der ideale Ort für ein erholsames Bad und zur Entspannung im anerkannten Heilwasser. Von der Font Salada aus geht es weiter in das Feuchtbiotop Marjal Pego-Oliva und wenn Sie dem Flusslauf des Bullent folgen gelangen Sie zum Calapatar. In diesem einzigartigen Lebensraum haben sich seltene Arten wie der Valenciakärpfling (samaruc) niedergelassen, die nur in dieser Region vorkommen.

Startpunkt: Schule Alfadalí

Strecke: 6,8 km

Dauer: 2 Stunden 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: niedrig

ruta en bici a la font salada.cast-001